Lichtsein

Dipl. Heilpraktikerin / Naturärztin
Silvia Birrer




ClusterTon
ein-/ausschalten

> Fallbeispiel
> Allgemeine Fragen

ClusterMedizin

Clustern heisst, dem Menschen Klarheit zu verschaffen. Es handelt sich dabei um eine Stoffwechselmethode, welche Hilfe zur Selbsthilfe schenken soll. Die Analysen geben Aufschluss über den körperlich, psychischen und geistigen Zustand eines Menschen. 

Die Zukunft der Medizin und der Psychologie liegt nicht in der isolierten Beeinflussung erkrankter Organe, sondern in der grösstmöglichen linearen Nachahmung komplexer Abläufe in Körper, Geist und Seele eines Menschen. 


Was wir wissen ist ein Wassertropfen;

was wir nicht wissen ist der Ozean.


Die besondere und einzigartige Sprache des Clusterns ist die NSQ

Diese NSQ wird aus einer Körperprobe oder einer Fragegruppe, Zeichnung, Fingerabdruck gewonnen. 

Alle Ausdrucksformen, derer sich der Organismus bedient, sind mit der Sprache vergleichbar, die unser Körper einsetzt, um uns etwas mitzuteilen. Dabei erhalten wir seine Mitteilungen über unsere Organe oder unsere Gemütsverfassung, je nach dem, was ihn belastet. 

Um Sprache wirkungsvoll einsetzen zu können, genügt es uns, wenn wir wissen, dass ein bestimmtes Wort einen bestimmten Gegenstand bezeichnet. 

Genauso verhält es sich mit der Psychesprache des Menschen. Es ist nicht erforderlich zu verstehen warum der Körper eine bestimmte Störung in einer bestimmten Art ausdrückt, sondern nur, welche Störung sich wie ausdrückt

Wollen wir die Psychesprache verstehen, müssen wir verstehen, welche Sprache das Warnsystem des Körpers spricht. Diese Sprache ist die Aufgabe der ClusterMedizin. Sie wurde in jahrelanger Arbeit entschlüsselt und es ist ein immer währender Prozess. 

Stellen sie sich vor. Die Psyche ist die Bewahrerin aller Verletzungen. Sie hütet erinnernd an Verletzungsmuster, um zu verhindern, dass die Verletzungen nochmals geschehen. Die Psyche ist daher der Hebel zu einer möglichen Heilung. 

Da es sich bei Krankheit immer um ein ähnliches Strickmuster handelt, wird in der Cluster-Analyse über einen umfassenden Befund der individuelle Werdegang des Menschen (Prägung), der diese Etappen erklärt, transparent macht. 



Die Cluster-Analyse - Auswertung enthält differenzierte und analoge Aussagen über:


  • ererbte Stoffwechselprozesse
  • bisherige Leidensgeschichte des Klienten
  • Ablagerungsorte der Toxine
  • die von Toxinen besetzten patho-aktiven Organe
  • chronische Störungen und mögliche Degenerationen
  • mögliche Tendenzen in der Zukunft
  • das entsprechende Heilmittel zur Selbstkorrektur
  • ein Clusterbild


Der Mensch mit seinen Wechselwirkungen aus seiner Vergangenheit, Gegenwart und seinem sozialen Umfeld wird vernetzt dargestellt. 


Wie kommen wir nun zu einer solchen Analyse?

Mit Hilfe der 21 Kristallisationstafeln und den 21 entsprechenden Fragestellungen eruieren wir den Aspekt. Aus diesem Aspekt ist ersichtlich welche Probe, Fragegruppe, Zeichnung usw. wir einsenden müssen, um die NSQ und deren Analyse zu bekommen. 

Aus dieser Probe, Fragegruppe, Zeichnung wird dann ihre ganz individuelle Auswertung hergestellt. Da es beim Clustern sehr verschiedene Auswertungen gibt, wird die passende Analyse angezeigt. Das heisst, es wird ersichtlich aus dem Aspekt, ob der Prozess des Klienten körperlich, psychisch oder eher geistig abläuft. Entsprechend wir die Analyse ausgewählt. 

Ich bin immer wieder fasziniert, welche Erkenntnisse bereits aus dem Aspekt erlangt werden können. Als Heilpraktikerin bin ich mich gewohnt immer eine gute Anamnese aufzunehmen. Trotz klarer Fragestellung an den Klienten, kommen immer neue Erkenntnisse aus dem Aspekt. 

So zum Beispiel letzthin bei einer Klientin. Ich kenne sie bereits seit geraumer Zeit. Sie kam wegen starken Kopfschmerzen und Tinnitus zu mir. Und siehe da, im Aspekt kommt die Probe HAUT zum Vorschein. Auf Nachfrage bei der Klientin erzählt sie mir, dass sie seit zwei Jahren, nach einem Urlaub in Afrika, ganz massive Hautprobleme hat. Allergische Reaktionen auf verschiedene Cremes usw. Da die Kopfschmerzen und der Tinnitus im Mittelpunkt des Geschehens standen, hat die Klientin ganz vergessen mir ihr Thema HAUT darzustellen. Dies geschieht ja nicht mit Absicht, sondern der Fokus liegt manchmal einfach auf etwas anderem. Nun kann man sich fragen woher den wirklich die Kopfschmerzen kommen? Ist da vielleicht ein Erreger im Spiel?

Die Auswertung wird es uns präsentieren. 

Ein noch krasseres Beispiel: Bei einer Klientin kommt im Aspekt die Probe TRÄNEN. 

Zwei Tage später, wir haben noch nicht mal mit der Therapie begonnen, erleidet die Klientin eine Netzhautablösung. Wau, durch das Clustern ist es möglich Dinge im Voraus zu erkennen. Und man staune, in der Auswertung kam die Netzhautablösung zum Vorschein (schwarz auf weiss).

Ich könnte ihnen noch sehr vieler solcher Beispiele aufzeigen. Es beeindruckt mich immer wieder. 

Deshalb arbeite ich sehr gerne mit dieser Methode, da sie mir ein genaues und klares Abbild des Klienten aufzeigt. Ich, als Therapeutin bin draussen. 

Vor allem bei sehr tief sitzenden körperlich, psychischen und geistigen Störungen hilft mir diese Methode dem Klienten Möglichkeiten der Selbstheilung aufzuzeigen. 

Mit Hilfe von Spagyrika und einer Schall-CD, welche speziell für den Klienten hergestellt werden, können wir auf der Zellebene Veränderungen bewirken. Die Gespräche über Prägung, sowie die verschiedenen Übungen (Märchen, Bewegungen, Entspannung usw) machen bewusst, wie das System des Klienten funktioniert. Der Klient bekommt dadurch Klarheit über das, was sich in seinem Innern abspielt und warum dies so ist. Oft ist dies sehr tröstend, denn der Klient erkennt, dass nicht nur er selbst für alles verantwortlich ist, sondern seine Prägung - Kindheit - Pubertät usw. Durch dieses KLARWERDEN können wir die Dinge verändern und STOPP sagen. Dies ist nicht mein Urkern, sondern das Muster meiner Mutter oder meines Vaters. Wir werden zum ENTSCHEIDER. Nehmen unser Leben selbst in die Hand und sind nicht länger der Spielball unserer Genetik. 



Wie wir nun gehört haben, spielt die Prägung eine wichtige Rolle in unserem Leben.


Wir wissen heute, dass die Beziehungen eines Menschen in der Schwangerschaft, Kindheit gebildet werden. Hier möchte ich mich direkt an die werdenden Mütter und Väter wenden. 


Bitte schaffen sie vom ersten Tag der Zeugung an eine gute Beziehung zu ihrem Kind. Reden sie mit ihm, singen und lachen sie mit ihm. Streicheln sie es und heissen sie es willkommen auf dieser Welt. Ich freue mich auf dich. 

Frauen, welche in der Schwangerschaft arbeiten gehen, sollten sich genügen Zeit nehmen für Entspannung, Ruhe und Stille. Babys lieben es Entspannungsmusik zu hören, leise Töne, Berührungen zu fühlen, wahrgenommen zu werden. Man ist nicht einfach schwanger, sondern es ist ein Gottesgeschenk. Wenn mehr Mütter mit einer solchen Einstellung in ihre Schwangerschaft gehen würden, hätten wir viel weniger ADHS / POS Kinder. Hektik und Stress schaden den kleinen Wesen sehr. Natürlich gilt dies auch nach der Geburt. 


Schwangerschaft und Kindheit

Wenn man die Wechselwirkung zwischen Gesundheit und Krankheit verstehen möchte, kommt man an der Phase, die der Mensch in seiner Mutter verbrachte, an der erlebten Wirklichkeit seiner Kindheit und an der Pubertät nicht vorbei. In diesen Zeiten werden die wichtigsten Impulse und damit die Weichen für das nachfolgende Leben gestellt. 

Das Erbgut enthält das Erbmaterial eines Menschen und stellt eine Mischung der Erbmaterialien der Eltern, Grosseltern, Urgrosseltern usw. dar. Von Natur aus sucht sich die Frau einen Partner, der dem Nachwuchs die beste Aussicht auf ein gutes Erbmaterial bietet. Das heisst, sie wird einen Mann bevorzugen, der ihre eigenen erblichen Schwächen ausgleicht. Die Auswahl trifft sie über ihren Geruchssinn, über den sie Informationen über das Immunsystem des Mannes aufnimmt. Das erklärt auch den Satz „Ich kann ihn nicht riechen“. Leider wird diese Fähigkeit der Wahrnehmung durch die PILLE fast völlig ausgeschaltet, so dass eine Frau, die die Pille nimmt, oft eine für ihre Kinder falsche Partnerwahl trifft. Die Folge sind Kinder, deren Erbgut nicht durch den oben beschriebenen Selektionsprozess optimiert wurde. 

Der Werdegang des Embryos hängt massgeblich davon ab, ob die Gebärmutter für ihn im Ressourcenkampf zwischen Kind und Mutter ein Zuflucht darstellt, die seine Existenz zu sichern und zu bestätigen vermag, oder ob sie bereits den ersten Ort der Bedrohung und Gefährdung darstellt. 



Gebärmutter-Ort der Zuflucht oder Gefährdung

Die Mutter besitzt gegenüber dem Vater eine Schlüsselrolle nicht nur deswegen, weil sie das Kind austrägt, es ernährt, sondern weil sie, neben der Erbanlage, die von Mutter und Vater gemeinsam gebildet wird, für die Bildung einer weiteren Erbanlage, die sich in den Mitochondrien befindet, allein und ausschliesslich zuständig ist. 

Die Mitochondrien stellen das „Kraftwert“ jeder Zelle dar, in der die zentrale Energieversorgung kontrolliert und gesteuert wird, ohne die keine Zelle existieren kann. Im Mutterleib beginnt bereits die Konditionierung, die als die Summe aller störenden oder gefährdeten Einflüsse zu verstehen ist, die in einem Menschen wirksam sind und auf die er in seinem Leben mit Verhaltensweisen reagiert, ohne zu wissen warum er so und nicht anders sein Leben gestaltet. 

In der Schwangerschaft bis zum Ende der Pubertät werden die Weichen für das Leben bestimmende Charakterprofile gestellt. Das werdende Kind muss daher von der Zeugung an von seiner Mutter und später von Mutter und Vater folgendes erwarten dürfen:


  • verfügbare Anwesenheit
  • zuverlässige Zuwendung
  • sichernde Fürsoge
  • schützende Wärme
  • leitende Orientierung
  • gute Vorbilder in jeder Beziehung


Fehlt dem Kind zum Beispiel die mütterliche Zuwendung, so wird es versuchen, in seinem späteren Leben „Ersatzmütter“  oder „Ersatzväter“ zu finden und die Rolle, die seine Mutter / Vater damals nicht richtig ausgefüllt hat,  wird es in erster Linie auf den Partner/in übertragen. 

Oft beobachte ich auch, dass schwierige Geburten, bei denen die Kinder von der Mutter getrennt werden, das gleiche Muster ergeben. 

Dies kann heissen, dass wir alles tun, um ein kleines Stück Liebe und Zuwendung zu erhaschen. Uns selbst verlieren im andern Menschen. Demütigungen, Gewalt über uns ergehen lassen. Nicht in der Lage sind mit einem gesunden Selbstwertgefühl - Ego unserem Gegenüber entgegen zu treten, uns zu wehren. Für sich selbst zu sprechen und einzustehen. Sein eigenes Leben zu leben und nicht das der anderen. Selbstbestimmung.


Folgendes Auswertungen sind möglich:

  • Vollauswertung (nur bei schweren, chronischen Erkrankungen)
  • Logik  (Geistige Ebene - wie denke und handle ich?) 
  • Ernährungsauswertung
  • Soma (rein körperliche Auswertung)
  • Psyche (rein psychische Auswertung)
  • Berufseignung (wie soll meine berufliche Laufbahn weiter gehen?)
  • Einsteiger 1
  • Einsteiger 2 
  • Einzelne Felder, sehr individuelle Auswertung


Abschliessend möchte ich sagen, dass ich bis jetzt mehr als 1500 solcher Auswertungen mit meinen Klienten machen durfte. Was ich erlebt habe während dieser Therapien ist eine tolle Erfahrung. Ich selbst habe es dem Clustern zu verdanken, dass ich an meiner Prägungsgeschichte  arbeiten durfte und heute völlig anders durchs Leben gehe. Mehr Selbstvertrauen habe und mehr Klarheit in meinen Gedankengut, meinen Handlungen. Ein gutes Gefühl, der eigene Herr und Meister zu sein über mein Leben. Von einem verschüchterten, ängstlichen, kleinen Mädchen, bin ich heute zu einer erwachsenen, eigenständigen Frau geworden. 

Was mich immer wieder beeindruckt beim Clustern. Da sitzt ein trauriger, deprimierter, kranker Mensch vor mir und einem Monat später, nach Einnahme des Spagyrikas und hören der CD, Gesprächen, sehe und spüre ich die Veränderung. Der Klient hat Kraft, Zuversicht und oft eine völlig neue Perspektive seines Lebens.

KURSÜBERSICHT
 

Ausbildung Heilen
Geistheilen
Heilen mit Farben
Heilen mit Ernährung und Kochen
Heilen mit Metamorphose
Heilen durch Rückführung
Heilen mit Spagyrika

Medialer Coach
Hellhören-Hellsehen-Hellfühlen
Farben und ihre Schwingungen
Die Wahrnehmung der Engel
Auralesen
Mediatationen
Trance – Rückführungen

Reiki Kurse

Reiki I
Reiki II
Meisterkurs
Kinderreiki

Meditation und
Medialitäts Kurse

Meditationkurs
Medialitätszirkel
Engelkurs
Channeling
Auralesen
Hellhören–Hellsehen-Hellfühlen
Strich-Code

Meditationslehrer-Ausbildung

Cluster-Therapeut Ausbildung

Mental-Coach Ausbildung

> mehr Informationen
zum Kursprogramm
finden Sie hier

 
 
© 2012 Lichtsein   I   Impressum