Lichtsein

Dipl. Heilpraktikerin / Naturärztin
Silvia Birrer



Meditation

Der Weg nach innen
Meditation, von (lat.) meditatio = nachdenken, sinnende Betrachtung und Versenkung. Die Meditation dient traditionellerweise der Förderung der spirituellen Entwicklung. Es ist eine Technik zur unmittelbaren Erfahrung eines höheren Bewusstseinszustandes, in dem der Körper völlig entspannt ist und der Geist eine tiefe Ruhe bei gleichzeitig hochgradiger, nach innen gerichteter Wachsamkeit erreicht. In diesem Zustand breitet sich in uns eine heitere Gelassenheit, Zufriedenheit und eine tiefe Stille aus. In der heutigen Zeit wird Meditation zum grossen Teil zur Stress-Bewältigung und zur Erhaltung oder Verbesserung der Gesundheit eingesetzt. Es ist der Schlüssel zur körperlichen, seelischen und geistigen Gesundheit und damit zu wahrer Zufriedenheit. Wir können alles loslassen und uns in unsere innere Ruhe zurückziehen.

Im spirituellen Sinne bedeutet Meditation mehr als Körper, Geist und Seele gut zu entspannen. Spirituelles meditieren heisst in sich hineingehen, um einen höheren Bewusstseinszustand zu erfahren und dadurch mit dem höheren Selbst, dem göttlichen Funken in sich, in Kontakt zu kommen. Derartige meditative Erfahrungen vermitteln deutliche Hinweise auf das tatsächliche Vorhandensein eines höheren Bewusstseins und schenken damit mehr Verständnis für die wirkliche Natur aller Dinge.

Niemand kann Erfahrungen für einen anderen Menschen machen. Darum erleben alle das Meditieren etwas anders, und trotzdem hilft es allen in ähnlicher Weise. Wir können damit unsere innere Wahrheit erkennen und wir meditieren um unsere Persönlichkeit zu entdecken, zu entwickeln und zu fördern.

Meditieren bedeutet nicht, in ein nebelhaftes Nichts zu versinken. Der veränderte Bewusstseinszustand ist weder eine Art von Bewusstlosigkeit oder benommenem Weggetretensein, noch ein Schlafzustand. Vielmehr bietet er ein entspanntes, kristallklares Gewahrsein, das frei ist von allem Denken und damit frei von Analysieren und Bewerten.

In der Meditation gibt es verschiedene Bewusstseinszustände, und je nach Fortschritt und Veranlagung lassen sich höhere spirituelle Ebenen erreichen.

Um zu verhindern, dass die Gedanken wild umherschweifen können wir die Visualisations-Meditation anwenden. Sie ermöglicht uns die Sprache der Seele besser zu verstehen. Wir lernen das Sehen und Hören der geistigen Welt, somit auch die Kommunikation mit höheren Ebenen. Die Meditation ist der Weg zur Wahrnehmung und zur Bewusstwerdung der höheren Zusammenhänge.

Körper – Geist – Seele:
Der Körper entspricht der Materie und ist entsprechend grobstofflich.
Die Seele entspricht verschiedenen Energieformen und der Geist der Information des Wissens und der Wahrheit.

Bewusstseinszustände:
Tiefschlaf: Im Schlaf arbeitet die universelle Liebesenergie mit uns und an uns. Nicht zuletzt sagt man «schlafe Dich gesund». Die Dinge sind uns glasklar und bewusst, wenn wir morgens erwachen.

Traum:
Hier äussert sich sich unsere Seele. Das Unbewusste der Seele wird bewusst.

Tagesbewusstsein:
Es ist an den Körper gebunden. Unsere Sinnesorgane geben Meldungen an unseren Intellekt zur Verarbeitung und der Intellekt entspricht dem Weg nach aussen.

Höheres Bewusstsein:
Es entspricht der weissen Kinoleinwand, auf welcher das Tagesbewusstsein die Dinge der Welt projiziert. Das Hintergrundbewusstsein entspricht auch der Stille. Die Stille der Meditation wird auch «transzendental» genannt und heisst; über die Bedingungen dieser Sinnenwelt hinausgehen. Eintreten in das unendliche Reich des Geistes, die Zwangsjacke des Intellektes mit seiner Ich-Illusion zerreissen und alle Dogmas aufzulösen.

In die Einheit des Lichtes eintreten und Einssein
Das Bewusstsein und der Körper haben zur Ruhe gefunden. Nun streben wir einen Zustand wacher Aufmerksamkeit an. «Wisse um das Licht in der Stille».

Wir blicken auf Gott und seine Gegenwart (in uns). In diesem direkten göttlichen Gegenüber offenbaren sich alle verborgenen Talente. Die Gottheit betrachtet uns und umhüllt uns mit ihrer allumfassenden Liebe. Ihr Licht trifft uns, und wir erstrahlen in ihrem Glanz. Indem wir uns umhüllen mit diesem Lichte, treten wir in einen höheren Seinszustand ein. Unserer Seele ist die Fähigkeit zu eigen, das Göttliche aus ganzem Herzen zu verehren, und dieser Prozess öffnet unser Bewusstsein für das Göttliche in uns. Indem unsere oberflächlichen Interessen durch die spirituelle Aktivität unseres gesamten Wesens ersetzt werden, beginnen unsere Chakras (die sieben lebenden Zentren unseres höheren Körpers) mit grosser Geschwindigkeit und farbenprächtiger Strahlung zu rotieren. Engelmeditationen liegen mir speziell am Herzen.

Meditation, die Reise in ein neues Bewusstsein.

KURSÜBERSICHT
 

Ausbildung Heilen
Geistheilen
Heilen mit Farben
Heilen mit Ernährung und Kochen
Heilen mit Metamorphose
Heilen durch Rückführung
Heilen mit Spagyrika

Medialer Coach
Hellhören-Hellsehen-Hellfühlen
Farben und ihre Schwingungen
Die Wahrnehmung der Engel
Auralesen
Mediatationen
Trance – Rückführungen

Reiki Kurse

Reiki I
Reiki II
Meisterkurs
Kinderreiki

Meditation und
Medialitäts Kurse

Meditationkurs
Medialitätszirkel
Engelkurs
Channeling
Auralesen
Hellhören–Hellsehen-Hellfühlen
Strich-Code

Meditationslehrer-Ausbildung

Cluster-Therapeut Ausbildung

Mental-Coach Ausbildung

> mehr Informationen
zum Kursprogramm
finden Sie hier

 
 
© 2012 Lichtsein   I   Impressum